Moderne verarbeitende Industrie: Die Kompetenzlücke schließen

Jobs oder Karrieren in der verarbeitenden Industrie gehören seit jeher zu den begehrtesten und bestbezahlten in den USA....

Modern manufacturing

Moderne verarbeitende Industrie

Jobs oder Karrieren in der verarbeitenden Industrie gehören seit jeher zu den begehrtesten und bestbezahlten in den USA. Doch angesichts des weltweiten Arbeitskräftemangels haben viele Fertigungsunternehmen Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Laut einer Deloitte-Umfrage halten fast 83 % der Hersteller die Anwerbung und Bindung hochwertiger Arbeitskräfte für eine der größten Herausforderungen. Darüber hinaus gaben fast 45 % der Hersteller an, dass sie Aufträge ablehnen mussten, weil sie nicht über genügend Arbeitskräfte dafür verfügten. Dieser Mangel ist zum Teil auf die Diskrepanz zwischen dem Bild, das sich die Öffentlichkeit von der verarbeitenden Industrie macht, und der Realität der aktuellen Lage der Branche zurückzuführen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick darauf, wie die Wahrnehmungslücke die Kompetenzlücke beeinflusst und wie Sie diese Herausforderungen angehen können, indem Sie anspruchsvolle Berufsfelder in der modernen verarbeitenden Industrie fördern.

Was ist moderne verarbeitende Industrie? Copied

Mit der modernen verarbeitenden Industrie – auch bekannt als Advanced Manufacturing (AM) – ist der Einsatz neuer Technologien zur Verbesserung oder Schaffung neuer Produkte und Prozesse gemeint. Da sich neue Technologien ständig weiterentwickeln, ist die Fertigungsindustrie eine Branche, in der sich Veränderungen mit großer Regelmäßigkeit vollziehen. Die Anpassung an diese Veränderungen – und die Nutzung der neuen Technologien, die mit ihnen einhergehen – ermöglicht es Unternehmen, wettbewerbsfähig, relevant und erfolgreich zu bleiben.

Was ist die Wahrnehmungslücke in der verarbeitenden Industrie? Copied

Die Wahrnehmungslücke in der verarbeitenden Industrie ist eine große Herausforderung für die Vorgesetzten von heute. Sie bezieht sich auf den Unterschied zwischen dem, was die Menschen über die verarbeitende Industrie denken, und dem, was sie in Wirklichkeit ausmacht.

Einerseits nehmen viele Menschen die verarbeitende Industrie immer noch als arbeitsintensiv wahr. Die moderne verarbeitende Industrie hat sich jedoch weiterentwickelt und stützt sich in hohem Maße auf fortschrittliche digitale Technologien, um Produktion und Effizienz zu steigern.

Hightech-Innovationen wie 3D-Druck, maschinelles Lernen, Robotik und Datenerfassung in Echtzeit bringen die Produktionsprozesse voran, um die wachsende Nachfrage nach neuen Produkten schneller denn je zu befriedigen.

Diese digitale Transformation der traditionellen Fabrikhallen zeigt, dass die Modernisierung dieser Branche in rasantem Tempo voranschreitet. Doch trotz dieser Fortschritte hat sich die Wahrnehmung von Berufen in der verarbeitenden Industrie nicht wesentlich verändert. Diese Wahrnehmungslücke ist eine der Ursachen für den erheblichen Fachkräftemangel in der verarbeitenden Industrie.

Moderne verarbeitende Industrie: Die Wahrnehmung der Industrie ändern Copied

Qualifikationsmatrix-Software von AG5

Laut einer Deloitte-Studie werden bis zum Jahr 2030 voraussichtlich 2,1 Millionen Stellen unbesetzt bleiben. Die Kompetenzlücke ist ein globales Problem, das angegangen werden muss. Die Förderung von Berufen in der modernen verarbeitenden Industrie ist eine Möglichkeit, diese Lücke zu schließen. Indem Sie die Wahrnehmung dieser Berufe ändern und jungen Menschen zeigen, dass sie interessant, sinnvoll und chancenreich sind, können Sie Spitzentalente für diesen Bereich gewinnen und dazu beitragen, die Kompetenzlücke endgültig zu schließen.

Wie Sie moderne Berufe in der verarbeitenden Industrie nutzen können, um die Kompetenzlücke zu schließen Copied

Der Fachkräftemangel ist eine große Herausforderung in den heutigen Fertigungsunternehmen. Angesichts des Älterwerdens des Personals und des mangelnden Interesses der jüngeren Generationen haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, die erforderlichen Talente zu gewinnen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber es ist nicht alles schlecht: Es gibt Maßnahmen, die Unternehmen in der verarbeitenden Industrie ergreifen können, um Spitzentalente anzuziehen und zu halten. Im Folgenden stellen wir Ihnen sechs Möglichkeiten vor, wie Unternehmen in der verarbeitenden Industrie die Kompetenzlücke schließen können.

Denken Sie kreativ, wenn es um Ihren Talentpool geht

Der erste Schritt zur Gewinnung von Spitzentalenten besteht darin, Ihren Talentpool zu überdenken. Beschränken Sie sich bei der Suche nach Talenten für die verarbeitende Industrie nicht auf traditionelle Quellen wie Hochschulen und Universitäten. Denken Sie vielmehr out-of-the-Box und suchen Sie nach Kandidaten mit den richtigen Fähigkeiten, auch wenn sie keine direkte Erfahrung in der verarbeitenden Industrie haben. Dazu könnten Veteranen, ehemalige Auszubildende oder Menschen gehören, die derzeit in anderen Branchen arbeiten und an einer beruflichen Veränderung interessiert sind.

Auf kreative Weise mit der moderner verarbeitenden Industrie wettbewerbsfähig werden

Sobald Sie Ihren Talentpool erweitert haben, ist es an der Zeit, wettbewerbsfähig zu werden und wir meinen damit nicht nur das Gehalt. Um Spitzentalente anzuziehen, müssen Sie ein wettbewerbsfähiges Leistungspaket anbieten, das Krankenversicherung, Altersvorsorge und bezahlte Freizeit umfasst. Sie sollten auch einzigartige Vergünstigungen anbieten, um Ihr Unternehmen von der Konkurrenz abzuheben. Einige Unternehmen bieten zum Beispiel flexible Arbeitszeiten, die Erstattung von Studiengebühren und Kinderbetreuung vor Ort an.

Wie Sie fortschrittliche Berufe in der modernen verarbeitenden Industrie nutzen können, um die Kompetenzlücke zu schließen

Allianzen aufbauen und stärken

Eine weitere Möglichkeit, wie Hersteller die Kompetenzlücke schließen können, ist der Aufbau und die Stärkung von Allianzen mit lokalen Schulen, Gemeindeorganisationen und Regierungsbehörden. Diese Beziehungen können Ihnen helfen, das Bewusstsein für moderne Berufe in der verarbeitenden Industrie zu schärfen und Sie mit potenziellen Kandidaten in Kontakt zu bringen. Unternehmen der verarbeitenden Industrie sollten auch Partnerschaften mit Nicht-Wettbewerbern in Erwägung ziehen, um Ressourcen und bewährte Verfahren in ihren Lieferketten gemeinsam zu nutzen.

Recruiting und Werbung in den sozialen Medien

Soziale Medien sind ein leistungsfähiges Instrument, das für das Recruiting und die Förderung von Karrieren in der modernen verarbeitenden Industrie genutzt werden kann. Nutzen Sie Social Media-Plattformen wie LinkedIn, Twitter und Facebook, um offene Stellen zu posten, Erfolgsgeschichten von Mitarbeitern hervorzuheben und für anstehende Events zu werben. Sie können Social Media auch nutzen, um sich mit potenziellen Kandidaten zu vernetzen und Verbindungen zu Influencern in Ihrer Branche herzustellen.

Stärken Sie Ihre aktuellen Mitarbeiter

Ihre Mitarbeiter sind Ihre besten Botschafter zur Gewinnung neuer Talente. Bitten Sie sie, offene Stellen in Ihrem Unternehmen zu melden, oder nehmen Sie an Karrieremessen oder anderen Recruiting-Events teil. Sie können auch Anreize für Mitarbeiter bieten, die qualifizierte Kandidaten empfehlen, z.B. Geldprämien oder Geschenkgutscheine.

Die moderne Manufacturing Smart Force Copied

Mit der fortschreitenden Digitalisierung der Welt verändern sich auch ständig die Aufgaben und Stellenbeschreibungen in der verarbeitenden Industrie. Neue Technologien haben z.B. zur Entwicklung neuer Positionen geführt, die bei der Verwaltung dieser Technologien helfen.

Im Folgenden werfen wir einen Blick auf einige der Rollen innerhalb der so genannten Manufacturing Smart Force, einer Gruppe hochqualifizierter Fachkräfte, die mit fortschrittlichen Technologien arbeiten, um Unternehmen dabei zu helfen, ihre Effizienz zu steigern und gleichzeitig Kosten zu senken.

CAM-Programmierer

Ein CAM-Programmierer ist für die Erstellung von computergestützten Fertigungsprogrammen (computer-aided manufacturing CAM) verantwortlich, die Werkzeugmaschinen bei der Herstellung von Teilen aus Rohmaterialien anweisen. Dazu wird in der Regel eine 3D-Modellierungssoftware verwendet, um ein virtuelles Modell des Teils zu erstellen, das dann zur Erzeugung eines Werkzeugpfads verwendet wird, der den Bearbeitungsprozess leitet.

CNC-Maschinenbediener

Ein CNC-Maschinenbediener bedient computernumerisch gesteuerte (computer numerically controlled, CNC) Maschinen, d.h. computergesteuerte Tools, die zur Herstellung von Teilen aus Rohmaterial verwendet werden. Der Bediener lädt das Rohmaterial in die Maschine und führt das Programm aus, um die notwendigen Werkzeugpfade zu erzeugen, um das Material zu dem gewünschten Teil zu formen. Der Bediener kann manchmal Qualitätskontrollen an den fertigen Teilen durchführen.

Die Advanced Manufacturing Smart Force

Robotiktechniker

Ein Robotiktechniker ist für die Wartung und Reparatur von Industrierobotern zuständig. Dazu gehören in der Regel die Behebung von Problemen mit der Hardware oder Software des Roboters sowie die Durchführung von Routinewartungsaufgaben wie das Schmieren von Gelenken und der Austausch abgenutzter Komponenten. In manchen Fällen sind Robotertechniker auch für die Programmierung von Roboterbewegungen oder die Änderung bestehender Programme zuständig.

Fertigungsingenieur

Ein moderner Fertigungsingenieur ist für die Gestaltung und Optimierung von Fertigungsprozessen verantwortlich. Dazu gehört die Entwicklung neuer Methoden zur Herstellung von Produkten und die Verbesserung bestehender Methoden, um die Effizienz zu steigern und die Kosten zu senken. Fertigungsingenieure verwenden häufig computergestützte Konstruktionssoftware (computer-aided design, CAD), um Modelle der von ihnen vorgeschlagenen Prozesse zu erstellen, die dann simuliert werden können, um ihre Machbarkeit zu beurteilen.

Cybersecurity-Ingenieur

Ein Cybersecurity-Techniker sorgt dafür, dass industrielle Kontrollsysteme vor Cyberangriffen geschützt sind. Dazu gehört in der Regel die Identifizierung von Schwachstellen in Systemen und Netzwerken und die Implementierung von Sicherheitsmaßnahmen wie Firewalls und Angriffserkennungssystemen. Cybersecurity-Techniker müssen sich über neue Bedrohungen auf dem Laufenden halten, um sicherzustellen, dass ihre Systeme angemessen geschützt sind.

Ingenieur für Qualitätskontrolle

Ein Ingenieur oder Techniker für Qualitätskontrolle stellt sicher, dass die hergestellten Produkte den Qualitätsstandards entsprechen. Dazu gehört in der Regel die Entwicklung von Testmethoden und die Durchführung von Inspektionen in verschiedenen Produktionsstadien. Ingenieure oder Techniker für Qualitätskontrolle schreiben in der Regel Berichte, in denen sie ihre Ergebnisse detailliert beschreiben und bei Bedarf Korrekturmaßnahmen empfehlen.

Außendiensttechniker und industrielle Wartungstechniker

Außendiensttechniker oder -ingenieure sind für die Installation, Inbetriebnahme und Wartung von Industrieanlagen beim Kunden zuständig. Dies erfordert in der Regel Reisen zu Kundenstandorten, die oft abgelegen oder schwierig gelegen sein können. Industriewartungstechniker sind für die Wartung von Industrieanlagen in einer Fabrik verantwortlich. Dazu gehören in der Regel vorbeugende Wartungsaufgaben wie das regelmäßige Schmieren von Maschinen und der Wechsel von Filtern.

AG5 Skills Management Software

Maschinenbediener in der additiven Fertigung

Ein Maschinenbediener in der additiven Fertigung bedient additive Fertigungsmaschinen, die mit Hilfe von computergenerierten Anweisungen Teile Schicht für Schicht aus Rohmaterial aufbauen. Der Bediener lädt das Rohmaterial in die Maschine und führt das Programm aus, um die notwendigen Werkzeugpfade zu erzeugen, um das Material zu dem gewünschten Teil zu formen. Der Bediener kann manchmal Qualitätskontrollen an den fertigen Teilen durchführen.

Techniker für intelligente Systemintegration

Ein intelligenter Systemintegrationstechniker integriert industrielle Steuerungssysteme mit anderen Geschäftssystemen, wie z.B. Enterprise Resource Planning (ERP) Software. Auf diese Weise können Daten aus verschiedenen Systemen nahtlos gemeinsam genutzt werden, was die Effizienz und die Entscheidungsfindung innerhalb eines Unternehmens verbessert. Um ihre Arbeit effektiv ausführen zu können, müssen intelligente Systemintegrationstechniker über industrielle Kontrollsysteme und Unternehmenssoftwareanwendungen Bescheid wissen.

Kompetenzmanagement in der modernen verarbeitenden Industrie Copied

Eine Skills Management Software kann Ihnen helfen, Kompetenzportfolios für Mitarbeiter zu erstellen und die Kompetenzlücke in Ihrem Unternehmen zu schließen. Indem Sie die Fähigkeiten und Erfahrungen Ihrer Mitarbeiter verfolgen, können Sie anhand der Skills Management Software Lücken in Ihrem Mitarbeiterstab erkennen und die Mitarbeiter mit den erforderlichen Schulungen versorgen, die sie zum Schließen dieser Lücken benötigen. Außerdem können Sie mit Hilfe von Skills Management Software ein klares Karriereportfolio für jeden Mitarbeiter erstellen, potenzielle Nachfolgekandidaten identifizieren und in die Entwicklung Ihrer Belegschaft investieren. Indem Sie das Potenzial der Skills Management Software voll ausschöpfen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter über die Kompetenzen und Kenntnisse verfügen, die sie benötigen, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie mit Hilfe von einer Skills Management Software die Kompetenzlücke schließen können? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für Ihre kostenlose Demo!

Author Copied

Revisions Copied

Original version | März 6, 2023

Written by:

Zusammenhängende Posts

Sind Sie bereit, das Management Ihrer Kompetenzen zu meistern?

Vereinbaren Sie eine persönliche Demo und erleben Sie die Vorteile unserer Qualifikationsmanagement-Software.

Live-Demo anfordern

ISO27001 certified     Free trial available