Leistungsunterstützung: 15 Werkzeuge und Software-Lösungen für noch bessere Leistungen

Lange Zeit haben wir nur in Klassenzimmern gelernt. Inzwischen leben wir jedoch in einer Zeit, in der gesellschaftliche und technologische Veränderungen rasch aufeinanderfolgen und die Mitarbeiter kontinuierlich weiter lernen müssen – auch am Arbeitsplatz.

Leistungsunterstützung – z.B. in Form von praktischen Werkzeugen und spezieller Software – ist eine tolle Möglichkeit, um Mitarbeiter zu stimulieren. In diesem Blog zeigen wir, was Leistungsunterstützung ist und welche Werkzeuge und Software-Lösungen zur Verfügung stehen, um dieser Lernweise Form zu geben.

 

Inhalt

 

Was ist Leistungsunterstützung?

Leistungsunterstützung stellt sicher, dass die Mitarbeiter am Arbeitsplatz genau die Informationen erhalten, die sie in diesem Moment benötigen, um ihre Arbeit optimal ausführen zu können.

Bei der Leistungsunterstützung geht es also darum, Lernmomente genau dann zu schaffen, wenn sie gebraucht werden. Auch wenn Sie sich dessen vielleicht nicht immer bewusst sind, nehmen Sie wahrscheinlich regelmäßig verschiedene Formen der Leistungsunterstützung in Anspruch.

Alltägliche Beispiele sind Apps wie Google Translate und Maps, Lehrvideos auf Youtube, Chatbots und informative Blog-Artikel wie der, den Sie gerade lesen!

 

Warum Werkzeuge für die Leistungsunterstützung verwenden?

Es gibt verschiedene Werkzeuge, die Ihnen dabei helfen können, die Leistungsunterstützung in Ihrem Unternehmen in die Praxis umzusetzen. Werkzeuge für die Leistungsunterstützung sind sehr nützlich und bringen Lernprozesse innerhalb Ihrer Organisation auf ein höheres Niveau.

Die Vorteile:

  • Sie können in letzter Minute oder in dem Moment, in dem Sie an einer Aufgabe arbeiten, lernen, wie es funktioniert. Das Ergebnis: Zeitersparnis und ein höheres Maß an Effizienz.
  • Mitarbeiter können Aufgaben und neue Arbeitsweisen unabhängig von externer Hilfe oder formalen Schulungen meistern.
  • Mit Werkzeugen für die Leistungsunterstützung können Sie komplexe und komplizierte Prozesse oder Aufgaben auf vereinfachte und verständliche Weise darstellen.
  • Die Werkzeuge sind eine tolle Möglichkeit, um neue Systeme, Upgrades oder Phasen in einem Arbeitsablauf schnell zu meistern.

 

Werkzeuge für die Leistungsunterstützung

Ok, genug der Erklärungen. Welche leistungsunterstützenden Werkzeuge stehen derzeit zur Verfügung? Und wie tragen sie dazu bei, Lernprozesse innerhalb Ihrer Organisation zu erleichtern? Wir zeigen es Ihnen, indem wir uns einige beliebte Werkzeuge genauer ansehen.

 

1. Infografik

Menschen sind hochgradig visuelle Lebewesen. So haben Untersuchungen z.B. gezeigt, dass wir uns visuelle Informationen besser merken können als reinen Text. Außerdem sind 90 Prozent der Informationen, die unser Gehirn aufnimmt, visueller Natur.

Genau aus diesem Grund sind Infografiken gute Lernhilfen. Sie fallen sofort ins Auge, lassen sich schnell und einfach bearbeiten und kombinieren Text mit Bildmaterial wie Abbildungen, Grafiken oder Fotos.

Visme und Canva Infographic Maker sind gute und benutzerfreundliche Werkzeuge zur Erstellung von Infografiken.

 

2. Mikrovideos

Mikrovideos sind ein wichtigerer und beliebterer Teil einer bewährten Lernmethode, die als Video-Lernen bekannt ist. Mikrovideos sind kurze Videos, die schnell auf den Punkt kommen und das Arbeitsgedächtnis des Betrachters stimulieren und anregen.

Camtasia ist ein Werkzeug, mit dem man auf einfache Weise Videos auf dem Computer erstellen und bearbeiten kann.

 

3. Mobile Apps

Mobile Apps sind sehr flexible Lernwerkzeuge. Sie ermöglichen es Mitarbeitern beispielsweise, E-Learning-Kurse herunterzuladen und sie sich offline auf jedem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) anzusehen.

 

4. Interaktive PDF

Interaktive PDF-Dateien sind perfekt geeignet, um solide Informationspakete in ein visuell ansprechendes, klares, schnelles und leicht navigierbares Format umzuwandeln.

Die interaktiven PDF-Dateien können auf jedem beliebigen Gerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) geöffnet und angezeigt und mit inspirierenden Audio- und Videoelementen versehen werden.

 

5. E-Books

Ein E-Book ist eigentlich eine (erweiterte) „Verlängerung“ einer interaktiven PDF-Datei, enthält aber auch Erweiterungen in Form eines SCORM-Pakets. Der Vorteil dieser Technologie besteht darin, dass Sie auch sehen können, wie der Benutzer das E-Book in der Praxis verwendet.

 

6. Webcasts und Podcasts

Diese kurzen Video- und Audioformate bieten eine leicht zugängliche Möglichkeit, um neue Informationen zu übertragen. Sie sind in der Regel bündig, konkret, informell und unterhaltsam. Also ideal zum Lesen im Zug auf dem Heimweg oder zum Entspannen kurz vor einer Sitzung.

 

7. YouTube

Wir alle kennen das: wir schließen ein Gerät an oder versuchen, eine bestimmte Einstellung an unserer Kamera oder an unserem Smart-TV zu finden. Aber nachdem wir begonnen haben, verlieren wir den Überblick und kommen nicht weiter.

Aber was macht man dann – vor allem wenn niemand in der Nähe ist, der sich auskennt? Häufig wird dann eine Lösung auf YouTube gesucht. Dort gibt es Dutzende oder Hunderte von Lehrvideos, die einem sofort weiterhelfen können.

Deshalb ist YouTube auch eine einfache, aber oft effektive Quelle für die Leistungsunterstützung. Und durch den immer besser werdenden Algorithmus weiß das Medium auch immer besser, welche Inhalte gut und welche weniger gut sind.

 

Software zur Leistungsunterstützung

Neben den oben genannten Werkzeugen und Medien gibt es auch spezielle Software-Werkzeuge, die die Leistungsunterstützung erleichtern. Nachfolgend haben wir die wichtigsten für Sie aufgeführt.

 

8. WalkMe

WalkMe ermöglicht es Managern, detaillierte, schrittweise Anweisungen auf ihre Website oder ihr Unternehmenssystem zu übertragen, damit die Mitarbeiter schnell wissen, wie sie neue, ihnen unbekannte Online-Aktionen durchführen können.

WalkMe verwendet dabei so genannte Tipp-Ballons, die Mitarbeitern in Echtzeit nützliche Erklärungen liefern. Das geschieht in Form konkreter Handlungsaufforderungen, die Mitarbeitern bei jedem Schritt deutlich machen, was von ihnen erwartet wird. Es handelt sich also um eine tolle Software, um sich schnell mit neuen Systemen und Abläufen vertraut zu machen.

 

9. Kineo

Kineo schafft sinnvolle Lernerfahrungen durch den Einsatz mobiler Werkzeuge, die weitgehend auf Abruf verfügbar sind.

Große Unternehmen wie z.B. HP und McDonald’s haben Kineo bereits genutzt, um die Lernzeit ihrer Mitarbeiter zu verkürzen und ihnen beizubringen, wie sie komplexe Aufgaben schneller und effektiver erledigen können. Auf Anfrage kann Kineo auch maßgeschneiderte E-Learning-Lösungen für spezifische Programme anbieten.

 

10. Smartflow

Smartflow (das häufig für die Maschinenintegration verwendet wird) ist ein Softwarepaket, das Arbeitsprozesse durch die Integration von Anwendungen digitalisiert. Man arbeitet also nicht mehr mit allen möglichen separaten Anwendungen oder Softwarepaketen, sondern mit einer integrierten Plattform für alle Lösungen.

Durch die Arbeit mit Smartflow haben die verschiedenen Abteilungen – wie Vertrieb, Betriebsabläufe, Finanzen, Planung und Projektmanagement – Einblick in die aggregierten Daten ihrer Organisation. So können Sie über das personalisierte Smartflow-Dashboard oder die in Smartflow konfigurierten Berichte sehen, wer was wann und wie macht. Smartflow aggregiert auch die Daten aus Ihren anderen Softwarepaketen (Ortec, PowerBI, SAP).

 

11. AskMe

AskMe ist ein digitaler Assistent, der direkte Unterstützung am Arbeitsplatz bietet. AskMe bringt Sie in drei Schritten über Laptop, PC, Tablet oder SmartPhone zu den Informationen, die Sie suchen.

Die Informationen werden in „mundgerechten Brocken” angeboten – also keine langen Texte, sondern prägnante Inhalte mit viel Bild und Video. So haben Sie immer genau das Wissen zur Hand, das Sie benötigen!

AskMe wird im Gesundheitswesen, im Bauwesen und in der Industrie eingesetzt – also in Bereichen, in denen in kritischen Situationen oft schnelle Entscheidungen getroffen werden müssen. Sie können mit AskMe auch einfach Aufgabenanweisungen erstellen oder ändern.

 

12. SkillsTown Essentials

Die von SkillsTown entwickelten Essentials sind spezielle Mikrokurse. Sie sind 24 Stunden täglich über SmartPhone, Tablet, Laptop oder PC verfügbar und geben Ihnen also direkten Zugang zu dem Wissen, das Sie benötigen.

Praktisch ist auch, dass man keine Vorkenntnisse benötigt, um selber ein Essential zu erzeugen. Die einfachen Vorlagen bieten jedem die Möglichkeit, sich ein professionelles Essential auszudenken. Eine praktische Software für das Management und für andere Mitarbeiter in Ihrer Organisation.

 

13. Whatfix

Whatfix ist ein typisches Beispiel für ein Werkzeug, das Lernen in letzter Minute erleichtert. Die Software gibt Benutzern die Möglichkeit, auf Anfrage spezielle Schulungsmodule zu entwerfen und zu nutzen.

So erhält ein Mitarbeiter genau zum richtigen Zeitpunkt die Kenntnisse und Informationen, die er benötigt, um eine Aufgabe zu erfüllen oder eine neue Fertigkeit zu erlangen.

 

14. TT Performance Suite

Diese Software bietet Mitarbeitern durch innovative Leitfäden, Handbücher, Verfahrenserklärungen oder sogar komplette Kurse Hilfe auf Betriebsebene.

Der Inhalt ist auf die Arbeit der betreffenden Person und auf ihre Rolle innerhalb der verwendeten Geschäftsanwendung zugeschnitten. Dadurch sind Ihre Mitarbeiter wesentlich produktiver, werden Fehler im Prozess vermieden und wird Ihr Helpdesk entlastet.

 

15. AG5 Kompetenzverwaltungssoftware

Um sich ein gutes Bild von den in Ihrer Organisation vorhandenen Kenntnissen und Erfahrungen zu verschaffen, ist es wichtig, dass Sie genau wissen, welche Kompetenzen und Fertigkeiten Ihre Mitarbeiter besitzen.

Kompetenzverwaltungssoftware ist ein ideales Hilfsmittel, um immer aktuelle Informationen über die innerhalb der Organisation vorhandenen Qualifikationen zu haben. Mit der Software von AG5 können Sie die Beschränkungen und die Komplexität von Programmen wie Excel umgehen und:

  • einfach Kompetenzmatrizen erstellen, die nicht zerstört werden können;
  • Änderungen und Schulungsergebnisse direkt am Arbeitsplatz bearbeiten;
  • die Arbeitskräfte für ein bestimmtes Projekt direkt mit Fachwissen und Erfahrung verbinden;
  • Benachrichtigungen festlegen – pro Mitarbeiter, pro Zielgruppe oder pro Zertifikat;
  • bei der Umrüstung einer Produktionslinie den richtigen Mitarbeiter einsetzen;
  • mithilfe der Suchfunktion den besten Ersatz für einen kranken Mitarbeiter finden;
  • sich anzeigen lassen, welche Kenntnisse und Fertigkeiten in anderen Zweigstellen/Standorten vorhanden sind;
  • mithilfe eines Drag-and-Drop-Menüs jede Organisationsstruktur imitieren und alle möglichen Verbindungen zwischen Menschen und den Qualifikationen herstellen, die sie erfüllen müssen.

Sind Sie neugierig über die Vorteile und Besonderheiten von AG5-Software? Dann fordern Sie eine kostenlose Demo an, in der wir die wichtigsten Vorteile und Funktionen anzeigen.

 

Happy Tooling!

Wie Sie bereits sehen können, erhält das Lernen am Arbeitsplatz durch Leistungsunterstützung eine ganz neue Dimension. Werkzeuge für die Leistungsverwaltung und spezielle Software machen es einfacher denn je, neue Informationen gut verständlich weiterzugeben. Außerdem erleichtern die Hilfsmittel den Mitarbeitern die Beherrschung neuer Fähigkeiten, Aufgaben, Arbeitsmethoden oder Systeme.

Die Kompetenzverwaltungssoftware von AG5 ist eine gute Einführung in digitale Werkzeuge, die ganz für die Leistungsunterstützung optimiert sind. Besuchen Sie unsere Seite für weitere Informationen und die Planung einer personalisierten Demo, die deutlich zeigt, was mit der Software alles möglich ist.

 



Zusammenhängende Posts