Was ist eine Umschulung?

was ist eine umschulung

Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter. Auch wenn dieser Spruch im ersten Moment abgenutzt klingt, liegt viel Wahrheit in diesem Satz. Um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter über die Fähigkeiten und Qualifikationen verfügen, die sie im Berufsalltag benötigen, gibt es einige Methoden: Das Erstellen einer Qualifikationsmatrix kann zum Beispiel dabei helfen, alle Fertigkeiten einer Person im Blick zu behalten und sie genau nach diesen im Betrieb einzusetzen. Und wenn wichtige Kompetenzen fehlen? Dann kann eine Umschulung sinnvoll sein.

Damit Sie bei den Fragen, wann eine Umschulung sinnvoll ist, welche Formen der Umschulung es gibt und wie Umschulungen organisiert werden können, zukünftig nicht im Dunkeln tappen, haben wir folgenden Artikel für Sie vorbereitet.

Warum sollten Mitarbeiter umgeschult werden? 

Wie wir bereits festgestellt haben, sind es die Mitarbeiter, ihre Fähigkeiten und Qualifikationen, die über den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheiden. Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass eine Umschulung notwendig wird? Hier sind einige Gründe, warum Mitarbeiter umgeschult werden sollten:

Technologischer Fortschritt

Aufgrund der rasanten Entwicklung von Technologien ist es wichtig, dass Mitarbeiter mit den neuesten Tools und Plattformen vertraut sind. Zwar fällt es jüngeren Generationen leichter, sich auf den technologischen Fortschritt einzulassen, als älteren, doch grundsätzlich gilt, dass alle Semester von einer Umschulung in diesem Bereich profitieren können, da sie ermöglicht, Anpassungen möglichst effizient vorzunehmen.

Veränderungen im Arbeitsmarkt

Wenn wir Ihnen erzählen, dass sich die Anforderungen am Arbeitsmarkt stetig verändern, ist das für Sie sicher nichts Neues. Machen Sie sich aber unbedingt bewusst, dass Mitarbeiter sich nicht über Nacht an diese Veränderungen anpassen können. Umschulungen können Ihre Mitarbeiter enorm dabei unterstützen, neue Fähigkeiten zu erwerben und ihre Arbeitsplatzsicherheit zu verbessern.

Effizienzsteigerung

Indem Sie Ihren Mitarbeitern durch Umschulungen ermöglichen, ihre Aufgaben effektiver zu erledigen, tragen Sie automatisch dazu bei, den Betrieb reibungsloser und produktiver zu gestalten.

Mitarbeitermotivation

Zu guter Letzt soll gesagt sein, dass die Möglichkeit, neue Fähigkeiten zu erlernen, Mitarbeiter motivieren kann. Dies führt oft zu einer positiven Einstellung gegenüber der Arbeit und einer erhöhten Mitarbeiterzufriedenheit. Von dieser Zufriedenheit profitieren auch Sie.

Formen der Umschulung 

Haben Sie sich erst einmal dafür entschieden, dass eine Umschulung für einen oder mehrere Mitarbeiter ansteht, steht als Nächstes die Wahl der Umschulungsform an. Dabei sollten Sie zum einen die Bedürfnisse Ihres Unternehmens und zum anderen die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen.

Interne Schulungen

Diese Art der Schulung wird von Ihrem Unternehmen selbst organisiert und findet am Arbeitsplatz statt. Gerade wenn es um unternehmensspezifische Prozesse und Systeme geht, sind interne Schulungen besonders effektiv.

Externe Schulungen

Externe Schulungen werden hingegen von externen Bildungseinrichtungen oder Trainern durchgeführt. Sie sind von Vorteil, wenn es darum geht, breiter gefasste Themen abzudecken und den Mitarbeitern eine externe Perspektive auf diese Themen zu bieten.

Online-Schulungen

Die dritte Form der Umschulung ist die der “Online-Schulung”, die im Zeitalter der Digitalisierung immer beliebter geworden ist. Online-Schulungen ermöglichen Mitarbeitern, in ihrem eigenen Tempo zu lernen und von überall aus auf Schulungsmaterial zuzugreifen.

Formen der Umschulung

Wie lange dauert ein Umschulungsprogramm? 

Je nach Art der Schulung und den zu erlernenden Fähigkeiten kann die Dauer eines Umschulungsprogramms stark variieren. Es gibt Programme, die in wenigen Tagen, beispielsweise über ein Wochenende, abgeschlossen werden, während andere Umschulungen mehrere Wochen oder sogar Monate in Anspruch nehmen. Bei der Wahl der passenden Umschulung sollten Sie also auch die spezifischen Anforderungen des Programms sowie die Verfügbarkeit Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen.

Umschulung innerhalb einer Organisation 

Die Durchführung von Umschulungen innerhalb einer Organisation erfordert eine sehr sorgfältige Planung und Koordination. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, soll Ihnen die folgende Checkliste dabei helfen, die wichtigsten Punkte zu berücksichtigen.

  • Bedarfsanalyse: Der erste Schritt bei der Umsetzung von Umschulungen innerhalb Ihrer Organisation ist die gründliche Analyse der aktuellen Fähigkeiten und des zukünftigen Bedarfs. Sollten Sie die aktuellen Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter noch nirgends einheitlich hinterlegt haben, kann die Erstellung einer Qualifikationsmatrix pro Mitarbeiter in diesem Atemzug sinnvoll sein. Zwar mag dieser erste Schritt sehr zeitintensiv erscheinen, doch Sie werden schnell feststellen, dass die sorgfältige Bedarfsanalyse es Ihnen ermöglicht, zielgenaue Schulungsprogramme zu entwickeln. Außerdem gibt es im Internet zahlreiche Vorlagen, wie diese 5 kostenfreien Vorlagen zur Erstellung von Qualifikationsmatrizen, die Ihnen das Erstellen erleichtern.
  • Ressourcen bereitstellen: Damit Umschulungen wirklich erfolgreich sind, müssen ausreichend Ressourcen bereitgestellt werden. Dies umfasst nicht nur finanzielle Mittel, sondern auch qualifizierte Trainer, Schulungsmaterialien und die notwendige technische Infrastruktur. Sie sollten sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter Zugang zu aktuellen Schulungsinhalten haben und dass die Schulungen in einer Umgebung durchgeführt werden, die interaktives Lernen fördert, statt ausbremst.
  • Integration in den Arbeitsalltag: Damit Umschulungen effektiv sind, müssen sie nahtlos in den Arbeitsalltag integriert werden. Achten Sie unbedingt darauf, Schulungen so zu planen, dass sie den normalen Betriebsablauf so wenig wie möglich beeinträchtigen. Flexible Schulungszeiten, virtuelle Lernmöglichkeiten und die Integration von Schulungsinhalten in den täglichen Aufgabenbereich können dazu beitragen, dass Ihre Mitarbeiter die neuen Fähigkeiten gleich erfolgreich anwenden und ihr Wissen festigen können.
  • Feedback einholen: Für den Erfolg Ihres Umschulungsprogrammes ist es wichtig, dass Sie Ihre Mitarbeiter aktiv mit einbeziehen. Regelmäßige Feedbacks ermöglichen Ihnen, die Wirksamkeit der Trainings zu überprüfen und Anpassungen vorzunehmen, wenn dies erforderlich ist. Mitarbeiter können wertvolle Einblicke in ihre Bedürfnisse und Lernpräferenzen bieten, was zu einer maßgeschneiderten Schulung führen kann.
  • Langfristige Strategien entwickeln: Umschulungen sollten von Ihnen niemals als einmalige Maßnahme betrachtet werden, sondern vielmehr als Teil einer langfristigen strategischen Planung. Eine kontinuierliche Aktualisierung der Schulungsinhalte und -methoden ist erforderlich, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter mit den neuesten Entwicklungen in ihrer Branche Schritt halten können.

Wann sollten Sie eine Umschulung Ihrer Mitarbeiter in Betracht ziehen?

Insgesamt ist die Frage nach dem „Wann“ für Umschulungen sehr eng mit der Anpassungsfähigkeit Ihres Unternehmens an Veränderungen verbunden. Ein regelmäßiges Monitoring Ihrer Branche, der technologischen Entwicklungen und der individuellen Mitarbeiterbedürfnisse ermöglicht es, einen Umschulungsbedarf rechtzeitig zu identifizieren und entsprechende Konzepte durchzuführen. Durch diese proaktive Herangehensweise schaffen Sie nicht nur ein dynamisches und lernförderndes Arbeitsumfeld, sondern stärken auch die Position Ihres Unternehmens gegenüber Mitbewerbern, potenziellen Kunden und allen voran Ihren Mitarbeitern.

Denn fest steht: Mitarbeiter, die gefördert werden, fühlen sich gesehen und in ihren Bedürfnissen ernst genommen, was die Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung an Ihren Betrieb verstärken kann! Eine Situation, von der Sie gerade zu Zeiten des Personalmangels langfristig profitieren.

Kompetenzmanagement im Handumdrehen dank AG5

Sind Sie es leid, endlose Stunden damit zu verbringen, Excel-Tabellen mit Hilfe komplexer Formeln zu erstellen? Uns ging es genauso. Deshalb haben wir mit AG5 eine spezielle Kompetenzmanagement-Software entwickelt. Unsere Software bietet Ihnen viele Vorteile, darunter Qualifikationsmatrizen, die sich sehen lassen können und Sie dabei unterstützen, Schulungsbedarf zu erkennen, Schulungen zu planen und ihre Wirksamkeit zu tracken.

Folgende Vorteile bietet AG5 Ihnen außerdem:

  • Die Software ermöglicht es allen Teamleitern, Änderungen und Schulungergebnisse direkt von ihrem Arbeitsplatz aus zu aktualisieren. Die Qualifikationsmatrizen werden automatisch angepasst und befinden sich so immer auf dem neuesten Stand.
  • AG5 ermöglicht es Ihnen, Mitarbeiter für ein bestimmtes Projekt direkt mit den Fachkenntnissen und Erfahrungen, die zur Durchführung benötigt werden, verknüpfen. So wird die Teamzusammenstellung deutlich erleichtert.
  • Auch im Krankheitsfall eines oder mehrerer Mitarbeiter unterstützt Sie AG5 bestmöglich. Geben Sie einfach ein, welcher Mitarbeiter abwesend ist und schon hilft Ihnen die Software mit einer Liste geeigneter Einsatzkräfte aus, die dem Profil des abwesenden Mitarbeiters entsprechen.

Sie sind daran interessiert, mehr über die vielfältigen Vorteile unserer Kompetenzmanagement-Software zu erfahren? Buchen Sie jetzt Ihre unverbindliche Demo!



Zusammenhängende Posts

Sind Sie bereit, das Management Ihrer Kompetenzen zu meistern?

Vereinbaren Sie eine persönliche Demo und erleben Sie die Vorteile unserer Qualifikationsmanagement-Software.

Live-Demo anfordern

ISO27001 certified     Free trial available