LMS, TMS, KMS, HRM und CMS: Was ist der Unterschied?

Die meisten Unternehmen setzen eine Kombination von Managementsystemen ein, um Geschäftsabläufe zu optimieren, die Produktivität zu steigern, bei...

Die meisten Unternehmen setzen eine Kombination von Managementsystemen ein, um Geschäftsabläufe zu optimieren, die Produktivität zu steigern, bei der Personalbeschaffung zu helfen und kontinuierliches Lernen und Wachstum durch Kompetenzentwicklung und Schulungen zu fördern. Diese Systeme sind von entscheidender Bedeutung, aber jedes konzentriert sich auf einen anderen Bereich, mit einigen Überschneidungen.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf einige der gängigsten Managementsysteme sowie deren Einsatzmöglichkeiten, Merkmale, Funktionen, Vorteile und Beispiele für jedes System.

Was ist ein Learning Management System (LMS)? Copied

Ein Learning Management System (LMS) ist eine Plattform, die die Verwaltung, Bereitstellung und Nachverfolgung von Bildungs- und Schulungsprogrammen erleichtert. Ihr Zweck ist es, eine zentralisierte und strukturierte Umgebung für die Organisation, Bereitstellung und Bewertung von Lerninhalten sowie für die Überwachung des Fortschritts und der Leistung der Lernenden zu schaffen.

LMS-Plattformen – beliebte Beispiele sind Canvas, Blackboard und Moodle – werden von Unternehmen häufig für Aus- und Weiterbildungsinitiativen für Mitarbeitern eingesetzt. Sie bieten einen strukturierten und effizienten Ansatz, um Schulungsmaterialien bereitzustellen, den Fortschritt der Mitarbeiter zu verfolgen und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten.

Was sind die wichtigsten Funktionen und Vorteile eines LMS? Copied

Kursverwaltung

Mit zuverlässigen Tools für die Verwaltung von Kursen, einschließlich der Erstellung und Organisation von Inhalten, der Planung von Kursen und der Einschreibung von Teilnehmern, können die Ausbilder ihre Kurse strukturieren, indem sie Module, Lektionen, Quizfragen, Aufgaben und Diskussionsforen erstellen.

Bereitstellung von Inhalten

LMS-Plattformen bieten die Möglichkeit, verschiedene Arten von Lerninhalten bereitzustellen, z. B. Textdokumente, Videos, Audiodateien, Präsentationen und interaktive Multimedia-Inhalte. Die Inhalte können von den Lernenden in ihrem eigenen Tempo und nach ihrem eigenen Bedarf abgerufen werden.

Bewertung und Benotung

Mit diesen Funktionen können die Ausbilder Quiz, Aufgaben und Prüfungen erstellen. Diese Bewertungen können automatisch benotet werden, sodass die Lernenden sofort ein Feedback erhalten. Die Ausbilder können die Leistung der Lernenden verfolgen und Berichte über den Fortschritt des Einzelnen oder der Gruppe erstellen.

Kommunikation und Zusammenarbeit

Funktionen wie Diskussionsforen, Nachrichtensysteme und Videokonferenz-Tools ermöglichen es den Lernenden, mit Ausbildern und anderen Teilnehmern zu interagieren, was das Gemeinschaftsgefühl fördert und die Lernerfahrung verbessert.

Fortschrittsverfolgung und Analytik

Mit Tools zur Überwachung des Lernfortschritts und der Leistung der Lernenden. Die Ausbilder können den Abschluss der Aktivitäten der Lernenden verfolgen, die Bewertungsergebnisse einsehen und Bereiche identifizieren, in denen zusätzliche Unterstützung erforderlich ist. Analyse- und Berichtsfunktionen bieten Einblicke in das Engagement der Lernenden, die Kurseffizienz und die Gesamtleistung.

Was ist ein Talentmanagementsystem (TMS)? Copied

Ein Talentmanagementsystem (TMS) dient der Verwaltung des gesamten Talentlebenszyklus in einem Unternehmen. Es schließt Prozesse wie Personalbeschaffung, Onboarding, Leistungsmanagement, Mitarbeiterentwicklung und Nachfolgeplanung mit ein.

TMS-Plattformen ermöglichen es Unternehmen, Spitzentalente anzuziehen, zu identifizieren, zu entwickeln und zu binden. Während sich ein LMS in erster Linie auf das Lernen und die Ausbildung konzentriert, bietet ein TMS eine umfassendere Perspektive durch die Integration von talentbezogenen Prozessen. Beispiele für beliebte TMS-Plattformen sind SAP SuccessFactors, Oracle Talent Management und Cornerstone OnDemand.

Was sind die wichtigsten Funktionen und Vorteile eines TMS? Copied

Personalbeschaffung und Bewerberverfolgung

TMS-Plattformen bieten Funktionen zur Verwaltung des gesamten Personalbeschaffungsprozesses, einschließlich Stellenausschreibung, Bewerberverfolgung, Lebenslaufprüfung und Terminierung von Vorstellungsgesprächen. Diese Tools erleichtern die effiziente Beschaffung, Auswahl und Bewertung von Bewerbern.

Leistungsmanagement

Mit Funktionen, die es den Vorgesetzten oder Führungskräften ermöglichen, Ziele zu setzen, Fortschritte zu verfolgen und Leistungsbewertungen durchzuführen. Sie ermöglichen es den Vorgesetzten, Feedback zu geben, verbesserungswürdige Bereiche zu identifizieren und die Leistung der Mitarbeiter mit den Unternehmenszielen abzustimmen. Die Leistungsdaten können als Grundlage für Vergütungsentscheidungen und die Nachfolgeplanung verwendet werden.

Lernen und Entwicklung

TMS-Plattformen enthalten häufig Funktionen für die Schulung und Entwicklung von Mitarbeitern. Sie bieten Tools für die Erstellung und Bereitstellung von Lerninhalten, die Nachverfolgung der Teilnahme von Mitarbeitern und die Bewertung der Wirksamkeit von Schulungsinitiativen. Die Integration mit LMS-Plattformen kann eine nahtlose Lernerfahrung ermöglichen.

Nachfolgeplanung

TMS helfen Führungskräften dabei, potenzielle Nachfolger für Schlüsselpositionen innerhalb des Unternehmens zu identifizieren und zu fördern. Sie erleichtern die Identifizierung von Talenten, die Entwicklung von Karrierewegen und die Nachfolgeplanung, indem sie Mitarbeiter mit hohem Potenzial identifizieren, ihre Bereitschaft zum Aufstieg bewerten und Entwicklungspläne für die Besetzung wichtiger Positionen erstellen.

Analysen und Berichte

Datenanalyse- und Berichtsfunktionen ermöglichen es Benutzern, Einblicke in talentbezogene Metriken und Trends innerhalb von Teams, Abteilungen und Unternehmen zu gewinnen. Personalverantwortliche und Vorgesetzte können auf Echtzeit-Dashboards zugreifen, Berichte erstellen und datengestützte Erkenntnisse nutzen, um fundierte Entscheidungen im Talentmanagement zu treffen.

Copied

Was ist ein Knowledge Management System (KMS)? Copied

Ein Knowledge Management System (KMS) dient der Erfassung, Organisation und Weitergabe von Wissen und Know-how innerhalb eines Unternehmens. Es erleichtert den effektiven Wissensaustausch, die Zusammenarbeit und die Wiederverwendung von Wissen und ermöglicht Mitarbeitern den Zugriff auf wichtige Informationen und Ressourcen.

KMS-Plattformen – ein bekanntes Beispiel ist Microsoft Sharepoint – umfassen in der Regel Funktionen wie Dokumentenmanagement, Wissensspeicher, Foren und Suchfunktionen. Im Gegensatz zu einem LMS oder TMS konzentriert sich ein KMS auf den umfassenden Aspekt des Wissens innerhalb eines Unternehmens.

Was sind die wichtigsten Funktionen und Vorteile eines KMS? Copied

Erfassung und Erzeugung von Wissen

KMS-Plattformen bieten Tools und Workflows für die Erfassung, Erzeugung und Organisation von Wissen. Zu diesen Tools gehören Dokumentensammlungen, Wikis, Foren und Orte der Zusammenarbeit, an denen Mitarbeiter ihr Wissen und ihre Erfahrung einbringen, bearbeiten und teilen können.

Speicherung und Organisation von Wissen

KMS-Plattformen bieten strukturierte Datenspeicher zum Speichern und Organisieren von Wissensbeständen. Sie verwenden Kategorisierungs-, Tagging- und Metadatensysteme, um ein einfaches Auffinden und Navigieren von Wissensressourcen zu gewährleisten. Mit Hilfe von Suchfunktionen können Benutzer schnell relevante Informationen auffinden.

Wissensaustausch und Zusammenarbeit

Funktionen wie Diskussionsforen, Chat-Funktionen und Echtzeit-Bearbeitungsmöglichkeiten fördern die Zusammenarbeit und ermöglichen es Mitarbeitern, Ideen auszutauschen, Rat einzuholen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten.

Auffinden und Identifizieren von Fachwissen

Diese Funktionen können Mitarbeiterverzeichnisse, die Kennzeichnung von Fähigkeiten und die Verwaltung von Profilen umfassen, wodurch es einfacher wird, Personen mit bestimmten Kenntnissen oder Fähigkeiten zu finden und mit ihnen in Kontakt zu treten.

Versionskontrolle und Dokumentenmanagement

KMS-Plattformen enthalten Mechanismen zur Versionskontrolle und Dokumentenverwaltung, um sicherzustellen, dass die Wissensressourcen aktuell und zuverlässig sind. Sie verfolgen Änderungen, verwalten Dokumentrevisionen und gewährleisten die Integrität und Genauigkeit von Wissensbeständen.

Was ist ein Human Resource Management System (HRM)? Copied

Ein Human Resource Management System (HRM) ist eine umfassende Softwarelösung, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Personalverwaltungsprozesse effizienter zu gestalten. HRM-Plattformen bieten Funktionen wie die Verwaltung von Mitarbeiterdaten, die Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Zeiterfassung, die Leistungsbewertung und die Verwaltung von Sozialleistungen.

HRM-Systeme können zwar auch LMS- und TMS-Funktionen enthalten, ihr Hauptaugenmerk liegt jedoch auf der Personalverwaltung und dem Personalmanagement. Beispiele für weit verbreitete HRM-Plattformen sind Workday, SAP SuccessFactors und Oracle HCM Cloud.

Was sind die wichtigsten Funktionen und Vorteile eines HRM-Systems? Copied

Verwaltung von Mitarbeiterdaten

HRM-Plattformen zentralisieren Mitarbeiterdaten, einschließlich persönlicher Informationen, Beschäftigungshistorie, Leistungsnachweise und Schulungsunterlagen. Sie bieten Tools für die Verwaltung und Aktualisierung dieser Informationen und gewährleisten die Genauigkeit und Einhaltung der Datenschutzbestimmungen.

Personalbeschaffung und Onboarding

Durch die Verwaltung von Stellenausschreibungen, die Verfolgung von Bewerbern, die Prüfung von Lebensläufen und die Planung von Vorstellungsgesprächen unterstützen HRM-Plattformen den Einstellungsprozess. Sie erleichtern auch den Onboarding-Prozess, indem sie die Erstellung von Mitarbeiterunterlagen automatisieren, den Papierkram für neue Mitarbeiter erleichtern und Orientierungsmaterial bereitstellen.

Gehaltsabrechnung und Verwaltung von Sozialleistungen

HRM-Plattformen rationalisieren die Gehaltsabrechnung, indem sie Berechnungen, Steuerabzüge und die Erstellung von Gehaltsabrechnungen automatisieren. Sie verwalten auch Sozialleistungen wie Krankenversicherung, Altersvorsorge und Urlaubsverwaltung und sorgen für eine genaue Verwaltung und Einhaltung der Vorschriften.

Leistungsbewertung und -management

Funktionen für die Festlegung von Zielen, die Durchführung von Leistungsbewertungen und die Bereitstellung von Feedback ermöglichen es Vorgesetzten, die Leistung ihrer Mitarbeiter zu verfolgen, den Schulungsbedarf zu ermitteln und die individuellen Ziele mit den Unternehmenszielen in Einklang zu bringen.

Compliance und Reporting

Durch die Verwaltung von Daten im Zusammenhang mit Mitarbeiterverträgen, Arbeitszeiten, Urlaubsansprüchen und rechtlichen Unterlagen helfen HRM-Plattformen bei der Einhaltung von Arbeitsgesetzen und -vorschriften. Sie erstellen außerdem Berichte über HR-Kennzahlen, Analysen der Belegschaft und Compliance-Audits.

Was ist ein Content Management System (CMS)? Copied

Ein Content Management System (CMS) ist eine Softwareanwendung, die die Erstellung, Verwaltung und Veröffentlichung von digitalen Inhalten erleichtert. CMS-Plattformen werden in der Regel für die Verwaltung von Websites, die Speicherung von Dokumenten und die Veröffentlichung von Inhalten über verschiedene Kanäle verwendet.

CMS-Plattformen ermöglichen die Erstellung und Bearbeitung von Inhalten, Versionskontrolle, Workflow-Management und Web-Publishing-Funktionen. Im Gegensatz zu den anderen besprochenen Systemen sind CMS-Plattformen nicht eigens für das Lern-, Talent-, Wissens- oder Personalmanagement konzipiert. WordPress ist vielleicht das bekannteste Beispiel für ein CMS.

Was sind die wichtigsten Funktionen und Vorteile eines CMS? Copied

Erstellung und Bearbeitung von Inhalten

Intuitive Schnittstellen und Tools zur Erstellung und Bearbeitung digitaler Inhalte ermöglichen es den Benutzern, Texte zu schreiben und zu formatieren, Multimedia-Elemente hinzuzufügen und Inhalte hierarchisch zu organisieren.

Organisation und Verwaltung von Inhalten

Funktionen zur Organisation von Inhalten in Kategorien, Tags oder Ordnern erleichtern den Benutzern die Navigation und die Suche nach bestimmten Informationen. Inhalte können auch zentral verwaltet werden, was einfache Aktualisierungen und Versionskontrolle ermöglicht.

Veröffentlichung von Inhalten und Workflow

Funktionen zum Planen und Veröffentlichen von Inhalten zu bestimmten Zeiten unterstützen das Workflow-Management und ermöglichen die Zusammenarbeit, Überprüfung und Genehmigung von Inhalten, bevor diese veröffentlicht werden.

Design und Vorlagengestaltung

CMS-Plattformen trennen Inhalt und Design durch die Verwendung von Vorlagen und Themen. Die Benutzer können aus vorgefertigten Vorlagen wählen oder diese entsprechend ihrer Marken- und Designanforderungen anpassen.

Benutzerverwaltung und Berechtigungen

Die Funktionen zur Benutzerverwaltung ermöglichen es Administratoren, verschiedenen Benutzern Rollen und Berechtigungen zuzuweisen. Dadurch wird sichergestellt, dass nur autorisierte Personen Inhalte erstellen, bearbeiten oder veröffentlichen können.

Wie wählen Sie das richtige Verwaltungssystem für Ihr Unternehmen? Copied

Das richtige Verwaltungssystem hängt natürlich von den spezifischen Anforderungen Ihres Teams, Ihrer Abteilung oder Ihres Unternehmens ab. Es gibt jedoch einige Faktoren, die für fast alle Managementsysteme gelten und die Sie unbedingt berücksichtigen sollten. Auf diese Weise sind Sie besser in der Lage, den größten Nutzen aus dem von Ihnen gewählten System zu ziehen.

Integration und Interoperabilität

Beurteilen Sie die Fähigkeit des Systems zur Integration und Interoperabilität mit bestehenden Systemen und Anwendungen innerhalb der Technologielandschaft Ihres Unternehmens. Sie sollten auch feststellen, ob das Managementsystem nahtlos mit anderen wichtigen Systemen wie HRIS-, CRM- oder ERP-Systemen verbunden werden kann, um die gemeinsame Nutzung von Daten zu ermöglichen und Prozesse zu rationalisieren.

Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit

Achten Sie auf die Skalierbarkeit und die Anpassungsfähigkeit des Systems an die spezifischen Bedürfnisse Ihres Unternehmens. Kann das System an die Arbeitsabläufe, das Branding und die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens angepasst werden? Achten Sie außerdem auf ein flexibles Design, Konfigurationsoptionen und die Möglichkeit, Funktionen hinzuzufügen oder zu ändern, wenn das Unternehmen wächst oder sich die Anforderungen ändern.

Budget

Bewerten Sie die Gesamtbetriebskosten, einschließlich der Anfangskosten, Lizenzgebühren, Wartungsgebühren und möglicher Anpassungs- oder Integrationskosten. Berücksichtigen Sie auch die langfristigen Kosten für laufenden Support, Upgrades und Schulungen sowie die Frage, ob das System aufgrund seiner Funktionen, seiner Skalierbarkeit und seiner Vorteile einen ausreichenden Wert und eine ausreichende Investitionsrendite bietet.

Übereinstimmung mit den Unternehmenszielen und -anforderungen

Stellen Sie sicher, dass das ausgewählte Verwaltungssystem mit den strategischen Zielen und Anforderungen Ihres Unternehmens übereinstimmt. Die spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen Abteilungen oder Teams innerhalb des Unternehmens und die Frage, wie das System deren Arbeitsabläufe und Prozesse unterstützen kann, sind ebenfalls von entscheidender Bedeutung, wenn Sie sich für ein Verwaltungssystem entscheiden. Sie sollten auch prüfen, ob das System die gesetzlichen Vorschriften oder branchenspezifischen Standards erfüllen kann, sofern zutreffend.

Wie passt AG5 zu den Anforderungen Ihres Managementsystems? Copied

Die Skills Management Plattform von AG5 fällt technisch gesehen nicht in die Kategorie der in diesem Artikel behandelten Managementsysteme, obwohl sie Funktionen von vielen dieser Systeme enthält.

Mit AG5 erhalten Sie:

  • Einen klaren Überblick über die in Ihrem Unternehmen vorhandenen Fähigkeiten und Qualifikationen
  • Einen klaren Überblick über die Fähigkeiten, die Ihr Unternehmen benötigt, und hilft Ihnen, Kompetenzlücken zu erkennen und zu schließen, indem Sie Schulungen oder gezielte Einstellungsinitiativen planen
  • Eine leicht verständliche Übersicht über Zertifizierungen und Qualifikationen, die bald erneuert oder aufgefrischt werden müssen, damit Sie Kompetenzlücken gänzlich vermeiden können
  • Einblicke in die Mitarbeiter, die weitergebildet oder umgeschult werden müssen – so sind Sie für die Zukunft gerüstet, da Sie die Nachfolge besser planen können

Möchten Sie mehr erfahren? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine kostenlose, 15-minütige Live-Demo, um zu sehen, was AG5 für Ihr Unternehmen tun kann.

Author Copied

Revisions Copied

Original version | Juni 2, 2023

Written by:

Zusammenhängende Posts

Sind Sie bereit, das Management Ihrer Kompetenzen zu meistern?

Vereinbaren Sie eine persönliche Demo und erleben Sie die Vorteile unserer Qualifikationsmanagement-Software.

Live-Demo anfordern

ISO27001 certified     Free trial available