CPIM: Zertifiziert in Planung und Bestandsmanagement

Die CPIM-Zertifizierung (Certified in Planning and Inventory Management) deckt alle Aspekte der Lieferkettenprozesse ab, mit besonderem Schwerpunkt auf Lagerhaltung, Distribution, Disposition und verwandten Bereichen. In diesem Leitfaden gehen wir auf die wichtigsten Aspekte der CPIM-Zertifizierung ein, einschließlich ihrer Bedeutung, der für die Zertifizierung erforderlichen Schritte, der Vorteile ihrer Implementierung und vieles mehr.

Download CPIM: Zertifiziert in Planung und Bestandsmanagement

Weitere Informationen zu den personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Erklärung.

Certified in Planning and Inventory Management

Was ist eine CPIM-Zertifizierung?

Die CPIM-Zertifizierung wird von der Association for Supply Chain Management (ASCM, APICS) vergeben und bescheinigt, dass die Kandidaten „Kompetenzen entwickelt haben, um in allen Funktionen der Lieferkette erfolgreich zu arbeiten“.

  • Lieferketten und Strategie
  • Vertrieb und operative Planung
  • Nachfrage
  • Angebot
  • Detaillierte Terminplanung
  • Bestandsaufnahme
  • Distribution
  • Qualität, Technologie und kontinuierliche Verbesserung

Wer benötigt eine CPIM-Zertifizierung?

Fachkräfte, die in der Fertigung oder in Produktionsumgebungen arbeiten, profitieren am meisten von einer CPIM-Zertifizierung. Die Zertifizierung ist nicht obligatorisch, kann aber die Karriereaussichten und die Glaubwürdigkeit in der Branche sowie den Ruf eines Unternehmens mit CPIM-zertifizierten Mitarbeitern erheblich verbessern.

Wie erlangt man eine CPIM-Zertifizierung?

Um die CPIM-Zertifizierung zu erlangen, muss der Kandidat eine Prüfung ablegen, die die oben genannten Themen abdeckt. Die Prüfung umfasst 150 Fragen, für die man 3,5 Stunden braucht. Die Prüfung wird mit 200-350 Punkten bewertet. Die Kandidaten müssen mindestens 300 Punkte erreichen, um die Prüfung zu bestehen.

Die ASCP bietet Kurse zum Selbststudium, Online-Kurse, Präsenzkurse und Kurse für Firmen oder Gruppen zur Vorbereitung auf die CPIM-Prüfung an. Eine Fülle von Informationen zu Kursanbietern sind auf der Website der ASCM im Bereich FAQ zu finden.

Anforderungen für die Erneuerung der CPIM-Zertifizierung

Um die Gültigkeit der CPIM-Zertifizierung aufrechtzuerhalten, müssen zertifizierte Personen alle fünf Jahre 75 „Maintenance Points“ durch von der ASCP anerkannte Fortbildungen erwerben.

Laut der Website der ASCM, auf der auch eine vollständige Liste der anerkannten Fortbildungsaktivitäten zu finden ist, gehören dazu „die Teilnahme an oder das Vortragen bei Fortbildungsveranstaltungen der Branche, das Verfassen von Artikeln in Publikationen über die Lieferkette, der Nachweis der Mitarbeit in Organisationen, die sich mit branchenspezifischen Themen befassen, und vieles mehr“.

Kosten einer CSCP Zertifizierung

Die Kosten für einen Präsenz- oder Online-Kurs variieren je nach Anbieter. Die ASCM bietet auf ihrer Website für 1.655 $ einen Selbststudium-Vorbereitungskurs auf die Prüfung an. Die CSCP-Prüfung kostet ebenfalls 1.655 $ und muss über ASCM abgelegt werden.

Darüber hinaus bietet ASCM ein Vorbereitungs- und Prüfungspaket für 2.990 $ sowie ein „Annual Membership and Certification Upgrade“ für 199 $ an, das einen Rabatt von 28 % auf den Kurs, die Prüfung und das Paket gewährt.

Vorteile der CPIM-Zertifizierung

Die CPIM-Zertifizierung bietet den Mitarbeitern und ihren Unternehmen zahlreiche Vorteile, darunter:

Erweiterte Karrierewege

CPIM-zertifizierte Fachkräfte in der Produktion profitieren von verbesserten Beschäftigungsmöglichkeiten und Wachstumspotenzialen, die ihnen den Aufstieg in Positionen wie Produktionsleiter, Produktionsmanager und Supply Chain Analyst ermöglichen.

Höhere Effizienz in der Produktion

Der umfassende CPIM-Lehrplan verbessert das Verständnis von Fachkräften für Fertigungsprozesse und versetzt sie in die Lage, effizientere Produktionsstrategien zu implementieren, Lagerbestände zu optimieren und Verschwendung zu minimieren, um die Gesamteffizienz der Fertigung zu verbessern.

Glaubwürdigkeit in der Branche

Der Besitz einer CPIM-Zertifizierung stärkt die Kompetenz einer Person – und stellvertretend eines Unternehmens – im Bereich der Fertigung und fördert somit das Vertrauen. Diese Anerkennung führt oft zu größeren Verantwortlichkeiten und Führungsrollen in Fertigungsunternehmen und trägt so zu deren Gesamterfolg bei.

Herausforderungen bei der CPIM-Zertifizierung

Der Erwerb einer CPIM-Zertifizierung kann für Unternehmen eine Reihe von Herausforderungen mit sich bringen, darunter:

Zeitaufwand

Die Vorbereitung auf das CPIM mit beruflichen und privaten Verpflichtungen in Einklang zu bringen, kann eine Herausforderung sein, die ein effektives Zeitmanagement und Engagement für das Studium erfordert.

Komplexe Konzepte

Für einige Kandidaten sind bestimmte CPIM-Themen, wie z. B. die Planung und Ausführung von Lieferketten, schwer zu verstehen und erfordern zusätzlichen Aufwand, um diese komplizierten Fertigungsprinzipien zu verstehen und effektiv anzuwenden.

Der umfassende Stoff der CPIM-Prüfung erfordert eine gründliche Vorbereitung, die für manche entmutigend sein und zu Druck und Stress während des Studiums und der Prüfung führen kann.

Tipps und Strategien zur Vorbereitung auf die CPIM-Zertifizierung

Hier sind einige Tipps zur Vorbereitung auf die CPIM-Zertifizierung:

  • Erstellen Sie einen strukturierten Lernplan und nehmen Sie sich jeden Tag Zeit, um die CPIM-Themen Schritt für Schritt zu durchzuarbeiten.
  • Nutzen Sie die Übungsaufgaben, Studienführer und Online-Ressourcen, um Ihre Kenntnisse zu festigen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.
  • Arbeiten Sie zusammen mit Gleichgesinnten oder schließen Sie sich Online-Lerngruppen an, um komplexe Konzepte zu diskutieren, Erkenntnisse auszutauschen und von kollektivem Wissen und Unterstützung zu profitieren.
  • Wenden Sie CPIM-Konzepte auf reale Szenarien in Ihrer Produktionsumgebung an, um Ihr Verständnis zu vertiefen und Ihr praktisches Wissen zu erweitern.
  • Wiederholen Sie regelmäßig den bereits behandelten Stoff, um das Gelernte zu festigen und alle CPIM-Themen während des gesamten Vorbereitungsprozesses zu beherrschen.

 

Ressourcen für die CPIM-Zertifizierung

Weitere Informationen und Hilfestellung zur CPIM-Zertifizierung gibt es bei folgenden Ressourcen:

Association for Supply Chain Management (ASCM, APICS). Die Website des ASCM ist die wichtigste Ressource für die CPIM-Zertifizierung. Dort gibt es Informationen über Vorbereitungskurse, die Prüfung selbst, die Erneuerung und Aufrechterhaltung der Zertifizierung und vieles mehr.

Qualifikationsmatrix für das Risikomanagement in der Lieferkette. Die kostenlose Qualifikationsmatrix der AG5 für das Risikomanagement in der Lieferkette enthält alles, was man für die Verwaltung von Zertifizierungen – wie CPIM – benötigt, die Kompetenz im Bereich des Lieferkettenmanagements nachweisen.

Matrix der Fertigungskompetenzen. AG5 bietet eine kostenlose Matrix für Fertigungskompetenzen an. Mithilfe dieser Matrix kann man Kompetenzen und Zertifizierungen im Bereich des Lieferkettenmanagements, einschließlich der Zertifizierung als zertifizierte Lieferkettenfachkraft (CSCP), im Unternehmen identifizieren, nachverfolgen und verwalten.

Matrix für logistische Kompetenzen. Die kostenlose Matrix für logistische Kompetenzen von AG5 kann auch für das Kompetenzmanagement im Zusammenhang mit der CPIM-Zertifizierung nützlich sein.

Kompetenzmanagement für die CPIM-Zertifizierung

Kompetenzmanagement

AG5 speichert alle Zertifizierungen in der Cloud, sodass alle autorisierten Mitarbeiter Zugriff auf die richtige Version der genehmigten Zertifizierungen haben. So behalten Sie leicht den Überblick über alle Daten und Dokumente im Zusammenhang mit CPIM-Zertifizierungen in Ihrem Unternehmen.

Die Skills Management Software von AG5 ermöglicht die Überwachung des Status jeder Art von Zertifizierung, die für Ihre Mitarbeiter relevant ist. Dabei können Sie auf intuitive Dashboards zurückgreifen, die Ihnen einen klaren Überblick darüber verschaffen, was für den Erhalt der Kompetenzen und Sicherheit Ihrer Mitarbeiter erforderlich ist.

 

Häufig gestellte Fragen zur CPIM-Zertifizierung

  • In welchem Bereich gilt die CPIM-Zertifizierung?

  • Ist die CPIM-Zertifizierung obligatorisch?

  • Wie lange dauert es, um eine CPIM-Zertifizierung zu erlangen?

  • Was kostet die CPIM-Zertifizierung?

  • Wie lange ist eine CPIM-Zertifizierung gültig?

  • Kann eine CPIM-Zertifizierung in andere Managementsysteme integriert werden?

  • Wo kann ich mehr über die CPIM-Zertifizierung erfahren?

Sind Sie bereit, das Management Ihrer Kompetenzen zu meistern?

Vereinbaren Sie eine persönliche Demo und erleben Sie die Vorteile unserer Qualifikationsmanagement-Software.

Live-Demo anfordern

ISO27001 certified     Free trial available