AKKA Technologies

  • Luftfahrt
  • Technologie & Technik

Jason Duckworth, ehemaliger Chief Systems Engineer bei AKKA Technologies erzählt, wie AG5 seine Probleme mit Excel-Tabellen gelöst hat. Wie verwalten Sie 5000 Kompetenzen bei einem Personalbestand von 120 Personen?

Erzielte Ergebnisse:

  • Zeitersparnis von 20 Stunden pro Monat
  • Finden Sie problemlos den am besten geeigneten Ersatz für einen Mitarbeiter, der kurz vor der Pensionierung steht
  • Deutlich bessere Nutzung des Ausbildungsbudgets
  • Ingenieure haben eigene Kompetenzportfolios mit Fertigkeiten, Kompetenzen, Schulungen und mehr

Für welches Problem wollten Sie eine Lösung haben?

Unsere Mitarbeiter verfügen über sehr viele Qualifikationen. So beschäftigen wir beispielsweise Mitarbeiter mit mehreren Doktorgraden oder Master-Abschlüssen. Wie erhält man einen guten Überblick über die Qualifikationen der Mitarbeiter? Ich hatte regelrechte Alpträume bei dem Gedanken, dass wir 5000 Qualifikationen für 120 Personen hatten. Mein Vorgänger arbeitete mit einer Tabellenkalkulation. Darin standen mehr Formeln, als ich je gesehen hatte.

Wenn ich also einen geeigneten Ingenieur oder einen guten Ersatz für eine bestimmte Funktion gesucht habe, musste ich mich jedes Mal an den Leiter des technischen Teams wenden. Wenn der im Urlaub war, hatten wir sofort Probleme bei der Erstellung von Angeboten oder der Zusammenstellung eines geeignetes Teams.

Wie haben Tabellenkalkulationen diese Probleme verschlimmert?

Wir hatten eine Excel-Tabelle für das gesamte Unternehmen mit allen vorhandenen Kompetenzen. Die Kompetenzen wurden von den Leitern des technischen Teams auf dem neuesten Stand gehalten. Die Tabelle enthielt etwa 120/130 verschiedene Fertigkeiten. Aber die Leiter der technischen Teams haben dann z.B. noch weitere 50 hinzugefügt, ohne uns entsprechend zu informieren.

Wie läuft es im Moment?

Wir haben jetzt AG5 eingeführt. Die 5000 Fertigkeiten hatten wir innerhalb von einer Woche in unserer Datenbank. Wir können jetzt innerhalb weniger Sekunden Kompetenzmatrizen für verschiedene Projekte und Angebote erstellen. Ich kenne keine andere Software, bei der das so einfach ist. Ich kann AG5 nur wärmstens empfehlen.

Mein Vorgänger arbeitete mit einer Tabellenkalkulation. Da standen mehr Formeln drin, als ich je gesehen habe!

Wofür verwenden Sie unsere Kompetenzverwaltungssoftware? Gibt es praktische Beispiele?

Wenn z.B. jemand in den Ruhestand geht, geben wir seinen Namen in AG5 ein und bekommen sofort einen geeigneten Ersatz angezeigt. Mithilfe der Expertensuche kann in wenigen Minuten der richtige Ersatz gefunden werden. Deshalb muss nicht mehr lang mit dem technischen Leiter diskutiert werden, wer die beste Wahl ist.

Wir verschwenden jetzt kein Schulungsgelder mehr. Für ein Projekt brauchten wir z.B. Programmierer, die einen ADA-Kurs belegen mussten – aber nur, wenn sie Kenntnisse in C++ hatten. Mit AG5 ist das kein Probem! Da sucht man einfach nach Systemingenieuren mit C++-Kenntnissen. Es gibt also 2 Suchkriterien. Das Ergebnis war eine Liste mit etwa 10 Personen, die wir zu dem Kurs schicken konnten. Sonst hätten wir vielleicht 20 Leute zu dem Kurs geschickt, von denen 10 nicht über die notwendigen Vorkenntnisse verfügen.

Gibt es noch andere Vorteile?

Während der Coronakrise haben viele unserer Mitarbeiter Kurse besucht. Sie wollten ihre Informationen durch Ausbildungskurse aktualisieren. Ohne AG5 hätte ich das alles nicht organisieren können. Ohne AG5 hätte ich das alles nicht organisieren können. So hatten wir alles unter Kontrolle und konnten die neuen Fertigkeiten der Mitarbeiter registrieren. Damals haben viele Mitarbeiter auch noch aus der Ferne gearbeitet. Ich spare etwa 20 Stunden pro Monat, wenn ich AG5 statt unserer alten Datenbank verwende.

Auch die Ingenieure sind damit zufrieden, da sie jetzt Zugriff auf ihr eigenes Kompetenzportfolio mit ihren Qualifikationen, abgeschlossenen Ausbildungen und Erfahrungen haben und es selbst verwalten können. Das ist eine Form von Ermächtigung und Eigenverantwortung.

Möchten Sie auch sofort klar sehen, statt mit unübersichtlichen Excel-Tabellen zu arbeiten?

Dann sollten Sie unbedingt mit uns sprechen!