KLM Cargo

  • Logistik
  • Luftfahrt

Gert Mijnders, Manager Compliance Knowledge Center bei KLM Cargo, kam mit AG5 in Kontakt, weil er ein Werkzeug suchte, mit dem mehrere Herausforderungen gleichzeitig angegangen werden konnten. Wir haben ihn nach seinen Erfahrungen mit AG5 gefragt.

Erzielte Ergebnisse

  • 6 Tage Zeitgewinn pro Monat / 35 % Zeitersparnis bei der gesamten Arbeitszeit
  • Datenqualität ist jetzt 100 % zuverlässig
  • 1 System für Konformität und Lernen
  • Kompetenzübersicht pro Mitarbeiter an allen Standorten weltweit
  • Rechtzeitige Benachrichtigungen, wenn die Mitarbeiterkonformität abzulaufen droht
  • Verbindung mit SAP, Moodle & Cornerstone

Was ist Ihnen bei Ihrer Arbeit wichtig? Für welches Problem wollten Sie eine Lösung haben?

Für mich ist es wichtig, einen Überblick darüber zu haben, wer für uns arbeitet. Wer ist diese Person, wo in der Welt arbeitet sie und passt sie in das Profil? Beispielsweise wenn wir neues Personal haben. Dann konnte ich nur schwer herausfinden, wer der neue Mitarbeiter ist, wo er sich befindet und welches Profil er erfüllen muss.

SAP hat nur eine Personalnummer an unser altes Tool gesendet und sonst nichts. Das bedeutete also, dass ich einen Blick in unsere Systeme werfen musste: wer ist das? In welcher Abteilung arbeitet er? In welcher Kostenstelle ist er tätig? Welchen Beruf wird er später ausüben? Und welche Schulungen muss ich damit verbinden? Meiner Meinung nach konnte man das sehr leicht automatisieren, solange man nur die richtigen Daten hat. Das hat Auswirkungen auf das Schulungsangebot, das ich pro Mitarbeiter organisiere.

Was haben Sie gesucht?

Ich wollte1 System für meine Konformitätsübersicht haben und lernen, womit SAP, Moodle und Cornerstone verknüpft werden können. Und ich wollte über nur ein Programm benachrichtigt werden, wenn Mitarbeiter nicht mehr konform arbeiten oder etwas tun mussten. Ich wollte auch die Möglichkeit haben, bequem unter allen Mitarbeitern weltweit einfach suchen und auswählen zu können, einschließlich der angestellten Mitarbeiter.

Ich muss also einwandfrei nachweisen können, dass ich alle KLM Cargo-Mitarbeiter und Angestellten zu allen Themen geschult habe.

Früher habe ich jeden Monat Fehler aus den Excel-Dateien beseitigt.. Unser Firmenlernsystem erfasst nicht alles, was wir brauchen. Hinzu kommt, dass Mitarbeiter auch außerhalb des Betriebs und am Arbeitsplatz an Schulungen teilnehmen.

Deshalb habe ich mit AG5 begonnen, damit ich einen Überblick über alle Schulungen und Zertifikate der Mitarbeiter habe. Und damit ich sicher sein kann, dass ich die Konformität erfülle. Früher mussten wir bei den Excel-Tabellen jeden Monat eingeben, vergleichen und Übersichten erstellen. Außerdem gab es etliche Fehler.

Jetzt mit AG5 gehört die ganze Handarbeit der Vergangenheit an. Dadurch spare ich mindestens 6 Arbeitstage im Monat, und wir bestehen jedes Audit mit Leichtigkeit..

Sie wollten also einen besseren Einblick darüber haben, wer wo in der Welt arbeitet, um Ihr Ausbildungsangebot feiner abstimmen zu können?

Genau. Wenn ich jetzt zum Beispiel einen Ausbildungskurs für das kaufmännische Personal in Asien starten muss, brauche ich keinen Manager in Asien mehr zu fragen: wer sind Ihre Mitarbeiter? Denn das ist jetzt in unseren Systemen gut organisiert. Und nicht nur das Schulungsangebot. Außerdem werde ich fast jeden Monat geprüft.

Wer prüft Sie?

Die „Inspectie Leefomgeving en Transport“, die „Koninklijke Marechaussee“, AIVD, Delta, IATA – um nur einige zu nennen. Ich werde jeden Monat geprüft. Und die Prüfer sehen sich immer die Schulungsaufzeichnungen an.

Ich muss also einwandfrei nachweisen können, dass ich alle KLM Cargo-Mitarbeiter und Angestellten zu allen Themen geschult habe. Ich muss nachweisen können, dass unsere Mitarbeiter die Schulungen absolviert haben, und das muss auch dokumentiert werden.

Was hat sich jetzt verbessert?

Die Excel-Dateien, die ich von SAP erhielt, waren manchmal nicht korrekt, weil jedes Mal ein anderer Mitarbeiter die Felder ausfüllte und Daten von Hand bearbeitete. Alles, was von Hand gemacht wird, ist fehleranfällig. Deshalb haben wir alle manuellen Schritte eliminiert.. Wenn ich heute etwas in AG5 nachsehe, dann weiß ich, dass es richtig ist. Das sind die Mitarbeiter, deren Ausbildung in 3 Monaten stattfinden wird. Oder in 6 Monaten oder 2 Jahren.

Meine Leute konnten auch schnell damit arbeiten, weil es intuitiver ist. Einfach ändern und verschieben. Dadurch lässt sich auch Zeit sparen.

Möchten Sie die Herausforderungen im Bereich Kompetenzverwaltung auch schnell bewältigen?

Dann sollten Sie unbedingt mit uns sprechen!